Liebe Patienteneltern!

Ihr Kind ist krank oder Sie machen sich anderweitig Sorgen.

Wir wollen Ihnen helfen, damit Ihr Kind so schnell wie möglich wieder gesund wird.

Mit dieser Information möchten wir Ihnen zum besseren Praxisablauf ein paar Hinweise und Ratschläge geben.

Termine und Wartezeiten

Wir sind bestrebt, unsere Termine so pünktlich wie nur möglich einzuhalten. Wir wissen: jeder Krankheitsfall ist einmalig und so gesehen ein 'Notfall'. Dennoch möchten wir Sie bitten, sich für jede Behandlung, die Sie wünschen, einen Termin geben zu lassen. Wir werden uns immer bemühen, dabei auf Ihre speziellen Wünsche einzugehen. Bitte seien auch Sie möglichst pünktlich - rufen Sie an, wenn Sie einen Termin nicht wahrnehmen können! Patienten ohne Termin müssen -abgesehen von akuter Gefährdung- Wartezeiten in Kauf nehmen.

Team

Unsere Arzthelferinnen heißen Dorothea Brandt, Tanja Jakubußa, Petra Pelzel und unsere Auszubildende Merle Schmidt. Sprechen Sie uns in allen Fragen oder Unklarheiten an. Wir bemühen uns, Ihnen bei jedem Problem behilflich zu sein. Aber bitte bedenken Sie: auch wir sind -zum Glück- nur Menschen. Sollte es zu einem Mißverständnis gekommen sein, sagen Sie es uns bitte !

Zusendung von Rezepten etc.

Bitte hinterlegen Sie für solche Fälle Porto (am besten Briefmarken) hier bei uns in Ihrer Kartei.

Fieber / Urin

Bitte haben Sie Verständnis dafür, wenn Sie bei Ihrem Kind Fieber messen müssen, da es für die Diagnosefindung oft ein wichtiger Befund ist. Die Helferinnen sind Ihnen ggf. behilflich. Fast immer ist es bei Fieber notwendig, den Urin auf Entzündungszeichen zu untersuchen, lassen Sie sich bitte gleich an der Anmeldung einen Urin-Beutel aushändigen; bringen Sie für Säuglinge und Kleinkinder Wasser oder Tee mit!

Hygiene

In der Praxis werden den ganzen Tag über viele kleine und große Patienten betreut. Jeder Patient hat dabei Anspruch auf größtmögliche Hygiene insbesondere in den Sprechzimmern. Sie können uns dabei unterstützen, indem Sie Ihre Kinder nicht mit Straßenschuhen auf die Untersuchungsliege lassen.
Bringen Sie für kleinere Kinder und Säuglinge bitte eine Decke oder Unterlage zur Untersuchung mit; auch eine Ersatzwindel ist oft nötig !

Sicherheit in der Praxis

Alle Steckdosen sind unsichtbar kindgerecht gesichert, lassen Sie die Kleinen trotzdem nicht daran spielen !
Bitte lassen Sie Ihre Kinder auch nicht direkt hinter der Eingangstür der Praxis spielen - das plötzliche Öffnen der Tür kann schlimme Verletzungen nach sich ziehen.

Adressen

Wir haben Listen von KrankengymnastInnen, LogopädInnen, ErgotherapeutInnen und anderen erstellt. Bitte sprechen Sie uns an.

NOTDIENSTE

Es steht Ihnen immer ein Arzt für Kinder- und Jugendmedizin zur Verfügung! Am Mittwoch Nachmittag bis 19°° Uhr und von Samstag 8°° Uhr bis Montag 8°° Uhr gibt es einen kinder- und jugendärztlichen Notdienst. Die Telefon-Nummer der diensthabenden Kinderarztpraxis erfahren Sie hier, tagesaktuell über unseren Anrufbeantworter oder aus der Zeitung.

Eine Bitte

Das Spielzeug in unseren Räumen ist einer dauernden, harten Belastung ausgesetzt. Bitte achten Sie auf gar zu stürmische Benutzung. Bringen Sie uns beim nächsten Besuch Teile wieder mit, die Ihr Kind unabsichtlich eingesteckt hat. Danke!

Ein Letztes

Wir sind ständig bemüht, den Praxis-Ablauf noch besser und für unsere kleinen Patienten noch weniger belastend zu gestalten. Helfen Sie uns dabei, in dem Sie konstruktive Kritik üben. Für gute Hinweise sind wir sehr dankbar.

Gute Besserung!

Ihr Praxis Team

PS: Diese Information erhalten Sie auch als Faltblatt an der Information

Zur Startseite